Die Bauzeit für die Krippengebäude in Holzrahmenbauweise betrug nur ein halbes Jahr. Es kamen überwiegend nachhaltige und ökologische Baustoffe wie Holz, Lehm, Schaumglasschotter und Mineralfarben zum Einsatz. Durch die 40 cm starke Wärmedämmung, eine kontrollierte und zentrale Raumlüftung sowie eine Solaranlage wird ein geringer Energieverbrauch erreicht.

Der Planungsschwerpunkt für die Krippengebäude lag in der Realisierung eines klaren, leicht verständlichen Raumkonzeptes. Vom Spielflur als zentralem Multifunktionsbereich werden die Funktions- sowie die Gruppenräume erschlossen. Ihnen sind beschattete Innenhöfe vorgelagert, wodurch ein fließender Übergang vom Innenraum zum geschützten Außenbereich geschaffen wurde.

Veröffentlicht in BKI Kostenplanung – Baukosten Gebäude Neubau, 2018

Krippe Borstel

DIE ECKDATEN:

  • Neubau Krippengebäude
  • Leistungsphase: 4 – 9
  • Fertigstellung: 2013
  • Bruttogrundfläche: 474 m²
  • Bauherr: Stadt Winsen/ Luhe

ANLAGEN:

Grundriss

Schnitt

Ansicht Nord

Ansicht Ost

Ansicht Süd

Ansicht West