Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren „Dreifaltigkeitskirche“ Harburg, in Zusammenarbeit mit der HHBB Baubetreuung.

Die „Dreifaltigkeitskirche“ in Hamburg Harburg soll ein neuer Ort für Kultur, Künstler, Kulturschaffende und Kulturinteressierte sowie die Bürger*innen Harburgs werden. Um diese Idee realisieren zu können soll ein neuer Wohnungsbau mit einem „Wohnturm“ an Stelle des Kirchturms mit insgesamt 24 Wohneinheiten und Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss entstehen, der die Finanzierung des Projekts ermöglicht. Nutzer soll eine genossenschaftliche Baugemeinschaft sein, die das gesamte Projekt verwaltet.

Das Konzept sieht vor, die denkmalgeschützte Kirche behutsam denkmalpflegerisch zu sanieren und so wenig Eingriffe wie möglich in den Bestand – einen modernen, minimalistischen Bau aus den 60er Jahren – zu machen. Die Plätze und Höfe rund um die Kirche sollen aufgewertet und auch für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Diese öffentlichen Räume und die gastronomischen Einrichtungen im Erdgeschoss des Neubaus können flexibel durch unterschiedliche kulturelle Veranstaltungen genutzt werden.

Der Neubau entlang der Neuen Straße setzt sich durch seine glatte, helle Fassade bewusst von dem bestehenden Backsteinbau ab. Um den Ansprüchen an die Nachhaltigkeit gerecht zu werden, soll das Gebäude in Holz-Hybridbauweise und im effizienten KfW40-Standard erstellt werden.

Es sollen Wohnungen und Atelierwohnungen entstehen. Im Erdgeschoss sind neben einer großen Gastronomiefläche bis zu zwei weitere Gewerbeeinheiten geplant. Die Räume der Dreifaltigkeitskirche sollen für unterschiedliche Veranstaltungen genutzt werden können. Die Räume des Gemeindehauses sollen als Proberäume dienen und können auch für kleinere Veranstaltungen oder Kursangebote vermietet werden.

Unter dem Titel „Vielfaltigkeit Harburg“ soll ein Ort für vielfältige Nutzungen entstehen, der den Bürgerinnen und Bürgern Harburgs und auch Hamburgs zu Gute kommt.

Online Artikel der lokalen Harburger Zeitung:

https://www.harburg-aktuell.de/news/vermischtes/19744-wohnhaus-soll-dreifaltigkeitskriche-an-er-neuen-strasse-finanzieren.html

Wettbewerb – Vielfaltigkeit Harburg

DIE ECKDATEN:

  • Umnutzung einer denkmalgeschützten Kirche mit neuer Wohnbebauung für Künstler
  • Bruttogrundfläche Neu: 3.250m²
  • Bruttogrundfläche Bestand: 1.030.m²